Dienstag, 13. Januar 2009

Paris, ich komme!

Morgen abend fahre ich gemeinsam mit meiner Chefin nach Paris, wo ich am Donnerstag meinen ersten wissenschaftlichen Vortrag auf englisch halten muss. Gleich muss ich das Ding erst einmal meinen Kollegen zur Probe vortragen. Danach geht es ab nach Hause Köfferchen packen (ich komme am Freitag schon wieder zurück), dann morgen noch einmal zur Arbeit und um 19 Uhr fahren wir mit dem Thalys los.
Ihr müsst mir bitte, bitte ganz feste die Daumen drücken (Donnerstag, 15 Uhr). Ich bin mir nämlich noch nicht sicher, ob ich das überleben werde ;-)

Liebe Grüße,
Juli

Kommentare:

  1. Oh, das verstehe ich...öffentliche Vorträge sind für mich der blanke Horror und ich meide sie so oft es geht - leider ist das in unserem Metier ja ein bisschen kontraproduktiv :-(
    Ich bin mir aber sicher, dass bei dir alles gut läuft und du stolz und zufrieden nach Hause kommst. Daumen sind gedrückt.

    Ich hätte großes Interesse an einem Designbeispiel eines Frühlingsstickbildes in dem Stil den du gezeigt hast. Meine Weihnachtsstickerei soll mal ersetzt werden und das Beispiel von dir ist wirklich allerliebst. Ich hab auch schon überlegt, vielleicht versuche ich mich mal an einem blühenden Kirschbaum oder so?
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Huhu! Ich habe es bevor ich abgefahren bin leider nicht mehr geschafft dir alles Gute zu wünschen, habe dir aber auch fest die Daumen gedrückt! Und wie ist es bei dir gelaufen?! Bei mir war es denke ich ganz ok... Mein Prof meinte ich sei auf dem richtigen Weg :-)! LG nach Aachen, Fee

    AntwortenLöschen
  3. uiiii ! was für eine aufgabe .. das bewundere ich.echt ! und??erzähl,wie wars???


    lieben gruß
    crisl

    AntwortenLöschen
  4. Hello. I was so happy to find your comment. Thank you! I so wish I could understand your words. You'll have to post in English sometime. You seem lovely! I'll be checking in :)

    AntwortenLöschen