Dienstag, 10. Februar 2009

Stoffmarkt

Hallo Ihr Lieben,

wie ich ja ankündigte, war ich am Freitag in Maastricht auf dem Stoffmarkt. Der ist wirklich toll, mit sehr vielen Ständen, ganz unterschiedlichen Stoffen und ebensolchen Preisdifferenzen. Meine Freundin Katrin und ich fahren relativ regelmäßig hin, obwohl wir gar nicht so viel verbrauchen wie wir kaufen. Aber so ein Stoffvorrat wärmt doch auch mein kleines Herzelchen :-) Katrins übrigens auch. Hier seht Ihr also unsere Ergebnisse (okay, die Zara-Tüte ist nicht mit Stoff gefüllt, aber mit einem tollen Mäntelchen, das nur noch 19,- Euro gekostet hat! Ich werde es demnächst mal zeigen, weil ich es auch nachnähen möchte).
Besonders gut gefällt mir der rote Blumenstoff und der Pünktchenstoff. Daraus werde ich irgendein Kleid nähen. Der pinke Cord hat (als Stück) nur einen Euro gekostet! Den lila Stoff (mittleres Bild, Stoff ganz unten) werde ich wohl als nächstes verarbeiten. Ich habe mir zwei Onion-Schnittmuster bestellt, die eigentlich morgen ankommen sollten. Ich denke, dass ich eines dafür nutzen werde. Und dann bin ich noch sehr glücklich über das silberne Kunstelder, aus dem ich mir eine Handtasche nähen möchte. (Allerdings stinkt es ziemlich. Hat jemand von Euch einen Tipp?)
Leider sitze ich derzeit immer noch an einem Rock, den ich auch auf JEDEN, JEDEN Fall beenden will, bevor ich ein neues Projekt starte. Die Stoffe sind ja alle ziemlich sommerlich, anscheinend will mein Unterbewusstsein mir und dem Wetter etwas sagen (allerdings mit unterschiedlichem Erfolg).
Da ich mit dem Rock - wie bereits angedeutet - immer noch nicht fertig bin, zeige ich ein Bild meines neuen Schals. Den habe ich gestern abend ganz fix genäht, damit ich wenigstens ein klitzekleines Erfolgserlebnis habe. Heute abend war dann schon wieder nichts mit Nähen. Ein Artikel von mir ist veröffentlicht worden und das feiern wir am Institut immer ein bisschen, indem wir während unser wöchentlichen Sitzungen Kuchen essen. Also habe ich ein Zitronentarte mit Streuseln gebacken. Und jetzt habe ich wirklich keine Lust mehr, die Nähmaschine rauszuholen, sondern lege mich auf mein Sofa! So!
Habt alle einen schönen Abend!
Alles Liebe,
Juli

Kommentare:

  1. Die Menge deiner Stoffe sieht ja bombastisch aus und deine Tarte... sooo *lecker*.
    Ich freue mich auf deine Kreationen!

    Liebe Grüße
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. eine veröffentlichung, wie cool ;-)! na dann feier mal weiter. ich jetzt auch. danke für die glückwünsche! liebe grüße, fee

    AntwortenLöschen
  3. Bin ja schon gespannt auf deine Ergebnisse. Für dein Kunstleder hab ich leider nicht wirklich einen Tipp (aber sowas in die Richtung):
    Ich hab vor Jahren die Kunstlederjacke von einem Freund mit Klospray vollgesprüht (frag mich nicht warum - ich weiß es nicht mehr), die noch heute hartnäckig nach Zirone riecht, Febreeze könnte eventuell auch helfen.
    Auf alle Fälle viel Erfolg!
    LG
    Stephie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Juli,
    Viel Spaß mit diesen Schätzchen wünsch ich dir! Du hast es ja gut, so schön nah an holländischen Stoffmärkten zu wohnen...

    Das Onion Kleid fällt nach meiner Einschätzung eher groß aus - lässt sich aber glücklicherweise gut enger machen, sollte es zu weit sein. Ich hab Gr. 36/38 und habe XS genäht - und ich bin ganz sicher keine XS Kandidatin.
    Viel Spaß, der Schnitt ist einach wunderbar und ganz fix genäht.
    Liebe Grüße! Catherine

    AntwortenLöschen