Montag, 6. April 2009

Juchu!!

Letzte Woche hat mich bei der Frühlingsaktion der bezaubernden Fee das Losglück getroffen und heute ist mein Päckchen angekommen!

Ist das nicht alles süß? Ey, ich bin doch hier der Osterhase.

Na gut, dann ess ich's eben (der spinnt doch!!)

Ganz viel Frühjahrsdeko, eine liebe Karte und - padaaaaa - meine neuen Veilchenohrringe! (Ich hab ganz schön viele Muttermale)

Leider habe ich es nicht geschafft, den noch geschlossenen Briefumschlag zu photographieren. Ich bin aber sehr stolz auf mich, dass der Umschlag noch existiert. Vor lauter Freude über Post schaffe ich es leider nur selten, das Ding am Stück zu lassen (es sei denn, es steht T-*** oder so drauf, dann geht's meistens). Zurück zum Ohrring: Vielen lieben Dank, gute Fee, sie gefallen mir sehr, sehr gut! Und sind total frühlingshaft und somit absolut richtig für diese Tage!

Ich habe ja seit dem ersten April nur noch eine halbe Stelle (wer mal was zur Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses lesen möchte, dem sei dieser Artikel empfohlen). Das hatte ich vor anderthalb Jahren schon mal eine Zeit, habe aber trotzdem voll gearbeitet. Jetzt habe ich mir vorgenommen, das auf keinen Fall wieder einreißen zu lassen (Caro schimpft sonst auch mit mir und da habe ich Angst vor), sonst werde ich niemals Frau Doktor. Und das wäre ja doof. Im Moment kann ich für meine Doktorarbeit nicht so wirklich viel tun, deswegen habe ich Zeit für lustige Dinge - juchu! Also habe ich heute ein paar Sachen genäht, gebastelt und gestickt :-)Vogelaufzuchtstation

Deutsch-österreichische Freundschaftswimpel an Lesesessel.

Vorbereitung auf ein neues Sofa-Kissen an Sofa.

Morgen endet die Kreativaktion wieder, aber das macht ja nichts. Ansonsten wollte ich heute eigentlich mein Auto ummelden, aber es springt leider nicht an. Erwähnte ich bereits, dass ich es gar kein bisschen leiden kann, von älteren Männern in Latzhose mit "Frollein" angeredet zu werden? Grrrr. Jetzt läuft mein Smartie aber wieder. Oder wie mein Neffe sagt: Der St. Mart. Smarties heißen übrigens St. Marties. Das Fest zum heiligen Martin ist in meinem Heimatort eben sehr beeindruckend!

Ganz liebe Grüße Euch allen,
Juli

Kommentare:

  1. Freut mich sehr, dass es gefällt ;-)!

    AntwortenLöschen
  2. Gerade habe ich festgestellt, dass du mein zweites Ich gefunden und ihm eine Nachricht hinterlassen hast ;-)! Mein zweites ich war allerdings bisher nicht so geschickt, sich bei Kommentaren benachrichtigen zu lassen, weshalb die Nachricht bis gerade im Off verschwunden war. Aber jetzt! Und ich habe deinen Wunsch nach gewinnen quasi mit meinem dritten Auge (heißt das so?!) vorhergesehen und ihn dir erfüllt. Mann bin ich vielseitig ;-)!

    AntwortenLöschen
  3. Hui, wirklich schön deine neuen Ohrringe! Aber am allerschönsten find ich die Deutsch-österreichischen Freundschaftswimpel an Lesesessel! Bin ja schon ganz hibbelig vor lauter Vorfreude!
    Der feuerspuckende Sklave weigert sich leider auf meinem Blog zu erscheinen, irgendwie hat er noch immer nicht ganz verstanden was es heißt ein Sklave zu sein...
    Naja und ich kann doch kein Foto der Kaiserin, die im viel zu großen blassblauen mit Eisflecken übersäten und Omaspitzen besetzten Schlafanzug Kindergartenbasteleien durchführt, ins Netz stellen. Haben die Untertanen doch gar keinen Respekt mehr vor mir (sieht man ja schon am Sklavenbeispiel). Außerdem war wiedereinmal keiner da der ein Foto hätte machen können. Sklavenfreier Abend sozusagen.
    Wunderschönen Abend noch!
    Ganz liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  4. Diese Anredesache ist auf Deutsch aber auch verzwickt: Ich finde es gibt einfach keine wirklich angemessene Anrede, mit der man erwachsenen Menschen, die man nicht kennt, ansprechen kann. "Junge Frau/junger Mann" finde ich genauso schlimm wie "Frollein", ja, und was könnte man denn noch sagen? Es gibt einfach nichts in unserer Sprache.

    viele grüße, Lucy

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    Tjaja, so ist das. Allerdings macht diese Art von Selbstmotivation auch ganz schön arm ;o) . Ich sehe grad, dass du ein Kaninchen hast. Der ist ja super-süß!!! Ich mag die kleinen Löwen-Punks ;o). Habe auch zwei Schlappohren zu Hause (Bilder im Blog).

    LG. Andrea.

    AntwortenLöschen
  6. Bei uns im supererzkatholischen Österreich ist der Karfreitag kein Feiertag - ausser für die, die evangelisch sind. Also steht meiner kleinen Shoppingtour nichts im Weg ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Stephie
    (Nesterlfoto ist schon eingefügt)

    AntwortenLöschen
  7. Lang leben die kaiserlichen Frisuren-, Kater- und Wimpelschwestern!

    AntwortenLöschen
  8. Hi! Sweet eastern decorations! :)
    I have to translate frö for you... it means seed i swedish, but if you call somebody Frö, it rather means rascal in a loving way *hihi*!
    Happy eastern!
    / Mimmi

    AntwortenLöschen
  9. Hi,

    beatiful ear ring with the flower inside of it, do you know how it is made?

    Warm regards
    Katarina

    AntwortenLöschen
  10. Du warst aber fleissig und so tolle Sachen hast du genäht! Auf deinem Sessel würde ich gerne in einem Buch schmökern - ich glaube da würde mich niemand so schnell wieder raus bekommen...
    Ich wünsche dir schöne Ostertage!
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen