Freitag, 20. März 2009

Ein letzter Gruß aus Montréal

Jetzt ist der Urlaub schon wieder vorbei - zackizack! Naja, eigentlich war es schon eine ganz schön lange Zeit mit vielen tollen und aufregenden Erlebnissen. Danke, liebe Caro und lieber Eric!

Zum Abschluss waren wir heute abend noch sehr, sehr lecker essen in einem Restaurant namens Au Pied de Cochon (also zum Fuße des Schweins), in dem ein hier sehr berühmter Koch recht außergewöhnliche Sachen kocht. Der Name des Restaurants ist zumindest nicht ohne Grund so gewählt :-) Es war wirklich toll!

Jetzt müssen wir noch ein bisschen packen und morgen abend startet um 19h50 Ortszeit unser Flugzeug nach Amsterdam, von wo aus wir dann nach Düsseldorf fliegen. 

Zum Abschluss noch ein Photo aus Québec City, Ihr wisst schon - da, wo es so kalt war. Das ist übrigens keine eingeschneite Mauer hinter mir oder so. Alles Schnee, von unten bis oben!

Alles Liebe,

Juli

P.S.: Ich freu mich auf meine Babies!

Kommentare:

  1. Na dann komm gut heim und viel Spaß mit deinen zwei Hasen!

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für euren Besuch!! Es war ganz zauberhaft!!! Freue mich schon auf den Sommer und unser Wiedersehen!

    Liebste Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Juli
    Entschuldige bitte, da habe ich mich wohl ein wenig undeutlich ausgedrückt. Ich liess mich von dieser Seite nur inspirieren, das Muster habe ich selber gezeichnet. Die Buchstaben findest du, wenn du den Katalog unten rechts anklickst, auf S. 10 & 51. Die Bestellnummern dazu sind im Katalog auf S. 143.
    Ich habe das Muster mit WordArt gezeichnet, dann 2x (seitenverkehrt) auf Stoff aufgezeichnet und mit einer Nahtzugabe ausgeschnitten. Den Seitenstreifen habe ich 5 cm (inkl. Nahtzugabe 7 cm) in der passenden Länge ( 1x Buchstabenumfang) zugeschnitten und zwischen das Vorder- und Rückteil der Buchstaben genäht. Ich hoffe, ich konnte dir damit ein bisschen helfen.
    Liebe Grüsse und einen schönen Restsonntag
    Doris

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie schön - du bist gut nach Hause gekommen!
    Das zweite ist ein Tischtuch, mit Flecken - die laut Verkäuferin ganz leicht raus gehen. "Vertraue keinen Fremden" - kann ich nur dazu sagen. Hab das Teil jetzt schon 2 mal gekocht, nichts ist rausgegangen, ausser die Farben von der Stickerei, die sind jetzt irgendwie ein bisserl blasser. Du bist nicht zufällig Fleckenentfernungsprofi?

    AntwortenLöschen
  5. deine mittelzierlichen schltern sehen aber vor dem eisbrecher da ziemlich zierlich aus ;-)! willkommen zurück im regen!

    AntwortenLöschen
  6. Lieben Dank für Deinen Gruß! Die Vögel hatte ich auch bei jemanden im Blog gesehen, sind aus dem Buch "Tildas Winterwelt". Allerdings habe ich mir selbst einen Schnitt gemacht, da ich das Buch nicht hatte. Ganz einfach zu nähen ;-). Derzeit verschenke ich ganz viel davon, als Dankeschön oder kleinen Geburtstagsgruß. An unserem Oster-Strauß haben auch schon sieben Platz gefunden ;-).

    Liebe Grüße und gute Ankunft daheim (wenn ich das jetzt eben auf die Schnelle alles so richtig verstanden habe mit dem Urlaub in Kanada)!
    Sille

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Juli,

    die Stickerei hatte die Oma meines Mannes auf ein Taschentuch gestickt gehabt. Habe nun diese schönen Sachen bekommen und weiterverarbeitet. Konnte den Schnitt gut platzieren, sodass die Stickerei nun mittig sitzt.
    Liebe Grüße zurück und einen schönen Abend noch!
    die Sille

    AntwortenLöschen