Dienstag, 28. Juli 2009

Das Würstchen-Kleid ist fertig!

Ich kann es selber kaum glauben, aber ich habe gestern nach 5 Wochen wieder an der Nähmaschine gesessen. Ich wusste zum Glück noch, wo alles ist: Licht an, rückwärts, versäubern. Klappt alles noch. So habe ich also gestern abend mein Würstchen-Kleid beendet. Nach gefühlten 210 Grillabenden in den letzten Wochen wird es aber auch mal Zeit. Außerdem naht ja auch die Abreise nach San Francisco und damit unser Urlaub, den wir an meinen Konferenz-Besuch (*bibber*) anhängen. Da es is Kalifornien ab und an warm wird, benötige ich vieeeeeele Kleider und Röcke! Einen Römö will ich noch fertigstellen, zu mehr wird die Zeit vermutlich nicht reichen (aber in den USA kann man ja bekanntermaßen auch Kleidung kaufen).




Schnittmuster: Onion 2023, allerdings ohne die doppelten Ärmel (zu faul) und ein bisschen länger (die Knie, ihr wisst schon)



Yesterday I finished my barbecue dress, a dress that is loose enough for my belly full of German sausages. It took quite a while, but now I'm done and it's ready to be worn in California where we are spending our summer vacation (after my conference visit in San Francisco).

Kommentare:

  1. San Francisco. Ich bin sooo neidisch. Jetzt nicht auf die Konferenz. Aber sonst so...

    AntwortenLöschen
  2. Man kann dort nicht nur Kleider kaufen, sondern auch spottbillig wunderschöne Stoffe!!! Auch ich bin hier schon ein bisschen grün vor Neid :-)
    Das Kleid ist Dir wirklich gut gelungen!
    LG von Heike

    AntwortenLöschen
  3. Schönes Kleid!
    Ausserdem guck mal bei mir, ich hab mir erlaubt deine Verdienste in Forschung und Lehre zu ehren ;-) Sicher nicht die einzigen, aber auf jeden Fall seltene.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. das kleid steht dir WUNDERBAR! der schnitt gefällt mir!

    liebe grüße,lina

    AntwortenLöschen
  5. Kleid steht dir gut... hey,und es hat noch mehr Platz für german sausages!!!

    LG simone

    AntwortenLöschen