Donnerstag, 17. Dezember 2009

Keksgeiseln en détail

Endlich komme ich dazu, ausführlich von meinen Geiseln zu berichten, die sich aus dem hohen Norden (Hamburg) in den tiefen Westen (Aachen) durchgeschlagen haben. Vertraut mir, Ihr Lieben, hier habt Ihr nichts zu befürchten - harharhar!!!


Hier ein Teil meiner Geislen mit einer Sorte von Gundis Geiseln: Cantuccini mit einem Hauch Mocca - das war am Sonntag...


... heute, vier Tage später, ist von dieser Sorte und von den anderen drei Sorten aus der schönen Dose, die meine Tauschpartnerin mir geschickt hat, leider nur noch so wenig übrig, dass ich mich für diese Form der Darstellung entschieden habe...


äh, ja. Meine Lieblingskekse: Die Karamell-Augen! Großartig!! Von links nach rechts:
Nuss-Schoko-Busserl, Karamell-Augen, Mohnplätzchen und bereits genannte Cantuccini.


Auf der linken Seite: drei Sorten Mürbchen (total niedlich: Fliegenpilze mit Zuckerguss!), auf der rechten Seite: gefüllte Walnussplätzchen und Spitzbuben. Wie Ihr seht, habe ich mir hier bislang zurückgehalten. (Praktischerweise isst der feine Herr von und zu nicht so gerne Plätzchen)



Und hier der diesjährige Weihnachtsbaum, etwas verwackelt, aber das kennt Ihr ja bereits. Und ja, ich weiß, dass der Baum üblicherweise nicht so früh geschmückt wird, aber da wir über Weihnachten nicht hier sind, müssen wir vor- und nachher genießen.

Und jetzt lege ich mich auf die Couch und mache Pause! Wo ist eigentlich mein derzeitiges Buch? Und was ist mein derzeitiges Buch?
Ratlos, Juli

Kommentare:

  1. Ach was bin ich neidisch! Ich habe mich dieses Jahr an meine selbstbestimmte Restriktion gehalten: der Baum darf nicht größer als ich sein und am besten auch unterhalb meines Kopfes enden. I call him: pathetic Fred.

    Deiner sieht sehr weihnachtlich aus!

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein toller Baum!!!!!
    Wünsche euch ein paar schöne Stunden davor ;) Mich ereilt ja das gleiche Schicksal und daher steht unser Baum auch schon und funkelt vor sich hin!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen